Shortcut thoughts I


Habt ihr je darüber nachgedacht, was eine Mutter eigentlich ist?

Was ist es, was uns glücklich an Kindertage mit Muttersymbolen denken lässt?

Die Wärme mit der wir in den Arm genommen werden, das leckere Essen, die Achtsamkeit mit der wir unser leben lang beschützt wurden vielleicht.

Wenn ich an meine Mutterfigur denke fühle ich mich warm und geborgen. Ich weiß das ich immer zu ihr gehen könnte, ihr immer alles erzählen kann und wenn es ein unlösbares Problem gibt schafft sie es mit einiger Sicherheit aus der Welt.
Wahrscheinlich würden mir ohne sie und ihre Vorsicht zwei beine und nen Arm fehlen.

Und was ist ein Papa?
Mein Vater ist für mich der Fels in der Brandung, ein Symbol von Sicherheit und Erfahrung.
Jemand der alle notwendigen Fäden in seinen Händen sammelt, um mir ein schönes Leben zu geben.
Ich erinnere mich an eine Situation als Kind, als ich kaum bis zu seinen Knien reichte.
Wir spazierten durch Berlin als zwei riesige (zumindest größer als ich damals) fleischfressende Hunde ankamen und uns anbellten und anknurrten.
Ich hab mich hinter seinen Mauern aus Beinen versteckt und hatte alle Angst verloren.

Danke Oma und Papa das ihr immer für mich da seid!

Advertisements

Verhaltensregeln in meiner Gegenwart…


… zumindest für alle die nicht ermordet werden wollen. Und damit niemand sagt, ich hätte es nicht gesagt.
Daher schreie ich das einfach mal in die Welt raus.

Solltet ihr das seltene Glück haben, eiiner frei laufenden Lae zu begegnen, sind nur ein paar simple, aber strikte Verhaltensregeln zu beachten, wenn ihr überleben und evtl sogar ihr Zutrauen gewinnen wollt.

Bei korrekter Handhabung fallen ab und an ein paar Muffins zufällig in eure Arme.
Es gibt eigentlich nur 4 Regeln. In der Reihenfolge aufsteigender Wichtigkeit:
4 Zufällige Berührungen vermeiden. Beißgefahr.
3. Bei Müdigkeit aggressiv und launisch. Abstand halten! Ruhepausen genehmigen.
2. Niemals zufällig an den Laptop oder in den 30 cm Umkreis des Sicherheitsabstandes kommen. Wird dadurchdauerhaft bissig und aggressic.

!!! 1. Niemals, auf gar keinen Fall und unter allen Umstanden den Laptop berühren. Folge: Sofortiger Mord. Sollte es doch passieren: Um Gnade winseln und die Flucht ergreifen. Subjekte werden sofort eliminiert. !!!

Ausnahmen können nur exklusive, EINMALIGE Notfall Sondererlaubnisse sein, die auch als diese betrachtet werden sollten.

Finger Weg! … >.<

Franz Kafka

Retter der Welten


Es gibt Menschen auf diesem Planeten, die immer genau das tun was benötigt ist, kurz bevor es gebraucht wird.

Heute gab es in meinem Leben eine kurzzeitige Katastrophenwarnung.
Erst schlief ich viel zu lange,weil ich vergaß meinen Wecker zu stellen undjemandem bescheeid zu sagen das ich aufwachen müsste.
Es kommt wie es kommen muss, statt um 8 aufzustehen vergehen die Stunden.
9 Uhr , 10 Uhr… dann ist es11 und mein liebster Papa ruft durch die Wohnung ob jemand da ist. Genau am Notfallaufwachpunkt. 😀

Alles danach hätte meine wichtigen Tagespläöne völlig ruiniert.

Etwas später kurz bevor ich los muss geseellt sich meine Oma zu mir, riesige Blumen in der Hand und alle Probleme im Kopf bereits gelöst, was ich zu dem Zeitpunkt allerdings noch nicht wusste.

ich also völlig in hektik in 10 Minuten Oberteile suchen wäschekorb durchkramen sachen einpacken zähneputzen waschen anziehen sochen zusammenlegen.
„kannst du bitte die kopfhörer holen?““Könntest du bitte kurz ein paar soocken zusammenlegen?“ „Oh, die sind ja schon zusammengelegt“. Oma hatte es schon getan xD
„kannnst du bitte kurz mein kopf sein?- ob bist du ja schon“ 😀

Meine Oma ist klasse. Egal was für Zeitrqaubende unvorhersehbare Problemquelleen mir über den Weg laufen, meistens sind sie bereits gelöst bevor sie mir einfallen wenn sie sich in der Nähe befindet.

Würde man diese Frau in die Politik steckken gäbe es weder Kriege noch Hunger oder sonstige Nöte.

„Die Kiinder in Afrika hatten noch kein Mittag – Oh, du kochst ja schon. Und SO VIEL!“
„Wir müssen den Atomkrieg verhindern!“ „Hab cih schon eltzte woche gemacht, die wollen nur mehr süßes udn jammern deswegen ein wenig“

„Arbeitslosigkeit droht voranzuschreiten!“ „Also in unserer Firma fehlen ständig Leute.“

So oder so ähnlich. Meine Welt sieht zumindest immer so aus. Sobald ein problem/eine Kriese/ein Unglück/eine falsche Entscheidung/ ein schlechter Einfluss auf dem horizont meiens Bewusstseins auftaucht reicht ein hilfesuchender Blick in richtung dieser allwissenden problemlöserin und es sit gelöst.

In meiner Welt funktioniert das. Meine Eltern als Pfeiler der Unfehlbarkeit, mit kleinen Kratzern in Lack.

Somit genug von dem kleinen Ausflug in meinen Alltäglichen Notfallkoffer mit ganz viel Papa und Oma drin.

Glückliche Grüße,

Salli

PS: Denkt bloß nicht, ich teil die mit irgendwelchen Politikheinis. MEINE xD

Charlotte Roche

And the Rest is Noise…


Durch die Zeit wandelnde Ewigkeiten,
Flügel ausbreitend in neuem Licht erwacht.

Wir dachten, die Engel würden die Himmel zerreißen,
Verspeisen samt all dieser Süßigkeiten, die wir manchmal in den Herzen anderer finden.
Sie dachten, die Erde würde verglühen, wie tausend sterbende Schwäne
während wir uns in Gedanken verlieren.

Totaler Realitätsverlust.

Es blieb die Zeit, in der wir Einsam sind, lange bevor wir uns kannten.
Seltsame Zeiten voll dunkelen Ranken in merkwürdiger Gestalt.
Ich wurde verschlungen, tief im Schnee vergraben.
Neuer Winter ewiger Natur. Die Kühle nahm die neuen Ranken, der Wind zerbrach es wieder.

Dann Plötzlich ward es Licht.

Es kam eine Neue Kleinigkeit ins Leben, und die Welt begann als Gedicht.
Worte wurden zu Sätzen, Farben zu Bildern. Das Leben erwacht aus stummer Wörterpracht.
Striche die Bilder zu formen begannen. Menschen, die Sinn ergeben.

Man erblickt eine fremde Person, und ihre Unbekanntheit schafft Distanz.
Man trifft eine Person, und Bekanntheit schafft Vertrauen, bis man plötzlich erkennt, das genau Das geschah.
Es wurde mit Menschen gewürfelt.
Die Zufallszahlen fielen auf den Tisch der Ewigkeit. Wir sehen der Person in die Augen, auf die wir, ganz ohne es zu wissen, warteten.

Alles ergibt Sinn.

Die Langen durchwachten Nächte, in denen irgendetwas fehlte.
Die Ewigkeiten der Einsamkeit, in denen wir auf Veränderung warteten. Irgendeine.
Ohne Sinn.
Sinnverlorene Zeit der Wertschätzung von Zweisamkeit. Paarung der Gegebenheiten.

Menschen treffen aufeinander, Freundschaften entwickeln sich.

Stärken sich, zerbrechen wieder. Menschen brechen auseinander. Zusammengeklebt, erneut gebrochen.
Kreisläufe des Werdens und Vergehens menschlicher Beziehungen.

Leichtfertig gebrochene Seelen, Engelsflügel in Kristallsplittern über den Erdball zerstreut.
Kaputte Kinderseelen, leichtfertig zerrissen wie ein Kind Insekten die Flügel ausreißt, ohne über den Schaden zu sinnieren.

Plötzlich fassen wir wieder Vertrauen. Ein neues Licht an einem neuen Tag.
Stille kehrt in die Herzen, während Farben die zerbrochenen Puppen neu Anstreichen.
Alte Narben übermalt mit neuer Fröhlichkeit.

Genießen neuer Stunden mit noch unbekannten Gefährten, und jenen die auf den vorherigen Reisen nicht verloren gingen. Neu wiedergefundene Freunde. Liebste, wertvolle Menschen die man so leichtfertig wieder verlieren könnte.

Leben ist kurz. Handeln kürzer. Beziehungen unendlich kostbar und zerbrechlich wie ein kleiner Schmetterling in der Hand eines Kindes.
Eine unachtsame Bewegung. Die Flügel wurden ihm ausgerissen.

Undenkbare Zerstörung, Wundenflicken. Heile, stabile Beziehungen die unkaputtbar sind.

Der Rest bleibt Geräusch und alltäglicher Wahnsinn.

LB

Psychologie in der modernen Arbeitswelt.


Ursachen der stetig wachsenden Bedeutung der Psychologie in der modernen Arbeitswelt.

Für die Ursachen der Bedeutung muss man sich zuerst und vor allem erst einmal das Hauptproblem der Arbeitswelt vor Augen führen.
In der modernen Arbeitswelt geht es immer um den größtmöglichen Gewinn bei geringster Leistung, also eigentlich um den Erhalt eines möglichst optimalen Verhältnisses von Ausgaben und Einnahmen, perfekt nach dem Kapitalistischen Prinzip und Darwins Evolutionsprinzip vom Überleben des Stärkeren gedacht.
Allerdings hat dieses Prinzip einen entscheidenden Problempunkt: Den Menschen.

Man kann die Maschinen weiter entwickeln, perfektionieren, Stück um Stück.
Aber der Mensch ist nicht perfekt, er ist eine emotional instabile Konstante.
An der wachsenden Zahl von Überstunden und dem Versuch, Arbeitsplätze wie reine Zahlen zu rechnen, dazuzutun und abzuziehen, kann man erkennen, dass die Arbeitswelt versucht, den Menschen ebenfalls zu optimieren und mechanisieren.
Daraus wird dann der moderne Mensch.
Das umschreibt nicht nur, das es ein Mensch aus dem Computerzeitalter ist, und ein Mensch von heute, sonder auch, dass es ein optimierter Mensch ist, an dem Eltern, Schulsystem, Staat und die Arbeitswelt fleißig herumdoktern, damit alle zu braven Arbeitsbienen werden.

Allerdings muss man die Maschine Mensch verstehen, bevor man sie optimieren kann.
Wo die Medizin für die reine Wartung und Reparatur zuständig ist, sorgt die Psychologie für die Weiterentwicklung des Menschen.
Die Psychologie setzt da an, wo alles andere versagt: Beim der Funktionsweise des Menschlichen Verstandes.
Wie werden Informationen optimal aufgenommen und gespeichert, am besten verarbeitet? In welchem Umfeld herrscht die höchste Konzentrationsleistung?
Und was muss man tun, um als Firmenleiter nicht den Kopf abgerissen zu bekommen, wenn man Fehler macht?

Es geht darum, den Menschen zu verstehen, und ihn aus diesem Verständnis heraus durch bewusste und unbewusste Manipulation zu optimieren und zu steuern.
Genau das was die Psychologie tut, und die Arbeitswelt braucht.
Insbesondere die Arbeits- und Organisationspsychologie beschäftigt sich damit, während die klinische Psychologie eher der Medizin angeschlossen die Wartung und Reparatur übernimmt.
Die moderne Arbeitswelt versucht also, aus einer Nicht-Maschine eine leistungsoptimierte Maschine zu entwickeln. Da das nicht geht, muss man es eben von Seiten der Menschen aus versuchen.
Zudem muss alles immer schneller, besser, größer und höher werden.
Menschen wollen einander übertreffen, und sich selbst immer neue Ziele schaffen. Dafür kann man aber dank der Geschichtsschreibung nicht einfach jedes mal neu bei kleinen Zielen anfangen, die Ziele werden größer, und die Menschheit hat die Aufgabe, an diesen selbsterwählten Zielen zu wachsen.
Deswegen muss auch die Rolle der Psychologie wachsen, da sie für die Optimierung ebenso wichtig ist wie der technische Fortschritt. Es ist der geistige Fortschritt der uns treibt.

Auftrag für den Psychologie Unterricht