Thoughts of…(I)


Von meinen Beinen aufwärts fließen Hibbellige Bewegungen meinen Körper hinauf,
Jedes Tick des nicht vorhandenen Sekundenzeigers auf meiner Uhr lässt Jahre als lücken bis zum nächsten.
Leute, die mich unwillkürlich nervös machen weil sie so fürchterlich langsam durch die Gegend laufen.
Zeit, die verrinnt während ich Ewigkeiten vor meinen Augen verrinnen sehe.

Es ist so schrecklich, fürchterlich viel Zeit.
Der letzte Kaffee ist 2 Stunden her, es sind 56 minuten wartezeit, seit ich ankam,
36 Minuten und 20 sekunden seit ich mich hinsetzte.
*Piep**Piep* „Chronos, bitte kommen. Brauche dringenden Drogennachschub. Zeitbeschleuningung unbedingt notwendig“

Das Rauschen der Autos, langsam, stetig.
Es sit so unermesslich viel Zeit.

So unendlich viel Zeit bis ich dich endlich wiedersehe.

One thought on “Thoughts of…(I)

  1. Älex sagt:

    Schööööön🙂
    Einerseits lieb ich dich dafür aber andererseits hast du mich wieder daran erinnern, wie langsam die Zeit vergeht. Und zwar viel zu langsam.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s