Das Verbrechen


Mir ist heute etwas unglaubliches passiert. Ich betrat mein Grundstück und kam einem Verbrechen auf die Spur. Schlimm genug das vor dem Grundstück ganz unaufällig ein schmierig aussehender Typ an unser Tor gelehnt leise in sein Telefon flüsterte, in einer Sprache die ich nicht verstand.
Nein, es kommt noch schlimmer.
Als ich meine Wohnung betrat, war alles ganz anders als zuvor. Zuerst sah ich im Schlafzimmer nach, da dort meine Wertsachen liegen:
Mein kuscheliges, noch nach meinem Freund riechendes Bett und meine Katze.
Die Katze war weg. Das Bett roch anders.
Es war definitiv jemand da gewesen. Die Spuren verfolgend glitt ich lautlos ins Wohnzimmer. Es hatte jemand in meiner Abwesenheit den Fernseher ausgeschaltet, und ein paar der Kartenstapel auf dem Tisch waren umgekippt.
Auch konnte man deutlich bemerken das jemand die Decke auf der Couch zerwühlte. Ein Kampf?
Wenn sie nur das Geld oder die Spiele haben wollten, hätten sie in ein anderes Haus einbrechen müssen! Das hätte der Einbrecher aber doch sicher bemerkt, nachdem er die Schranktüren geöffnet hat. Nichteinmal geschlossen wurden sie wieder. Obwohl. Das war ich.

Bin ICH etwa der Einbrecher?
Ich muss mir meine objektive Meinung bewahren. Vielleicht war es ein Auftragsmord, oder es gab Mittäter. Die Mikrophone lagen unordentlich am Boden.
Sicher hatte jemand Singstar gespielt.
Dem eingetrocknetem Essen zu Urteilen musste das alles schon ein- oder zwei-Wochen her sein.
Wahrscheinlich eine größere Gruppe.

Davon hatte ich schonmal gehört. Während die Eigentümer im Urlaub sind ziehen einfach wildfremde Leute heimlich ein und ermorden sich gegenseitig.
Ne, das war anders. Sie Wohnen!
Ja, genau, das ist es.

Vor einer Weile als ich nicht da war hat hier eine Truppe von Leuten gehaust.
Da entdecke ich in der Ecke eine kleine Hinterlassenschaft.
Es sind hautzellen. Frische, weil sie in eiswürfeln lagen.

Ich lasse sie heimlich per Beamer ins Labor schicken.

Nach langem Warten vor dem Fernseher habe ich endlich den bericht.

Es handelt sich offensichtlich um ein paar Hautzellen, die zwischen dem6. und 13. September verloren wurden. Doch die DNA spuren weisen erschreckende –
Ich blättere um.
Oh Gott, Es ist IHR Zeichen. SIE waren hier. Rette sich wer kann, wer länger in diesem Gebiet bleibt wird kontaminiert werden. Es konnten eindeutige Zeichen von DNA-Zeichen erkannt werden.
Es war das ÖSF Zeichen.

ÖSFler.

Wenn ich länger hier bleibe, könnte ich auch kontaminiert werden.

Obwohl.

Mist.Bin ich schon.
Dann spiel ich jetzt weiter Kingdom Hearts. Schönen tag noch.

Kommt mal zu Besuch, es gibt Lasagne!😀
Und Muffins, aber vorsicht Shisha!😉

LG, Lae

Lydi’s Thema: Fusspuren an der Decke

Kel’s Thema: The Misterious Code

One thought on “Das Verbrechen

  1. […] the other entries of this week: Das Verbrechen / the Crime by Laetitia Fussspuren an der Decke/Footprints on the Ceiling by […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s